Jun 1925
Friday
05

Nach zwei Wochen Erholung

08:00

Nachdem Raphael sich erholt hat, beginnt ihr nach 2 Wochen wieder mit euren Recherchen.

Ein Besucht in der Kaserne bringt Euch ein Gespräch mit einem Captain Montgomery und einem Sgt. Bumption ein.

Sie berichten Euch von der Suchaktion nach der verschollenen Carlyle-Expedition und dem Fund er Leichen.

09:00

Auf dem Rückweg besucht ihr die Ruine der Abgebrannten Victoria Bar, in der Elias den erwähnten Nails Nelson getroffen hat.

Wirklich fündig werden Ihr dort allerdings nicht

10:00

Ihr haltet Kriegsrat im Hotel und entscheidet Euch, die lokale Zeitung "Nairobi Star" aufzusuchen. Ihr erhofft Euch, neue Informationen. Ihr lernt Nathalie Smythe-Forbes, die Besitzerin des Star, kennen und erhaltet ihre Erlaubnis die Archive des Star zu untersuchen.

13:00

Brand im Nairobis Star. Ihr befreit Euch mit einen Dynamitstange und ereicht die offene Straße. Unter den Schaulustingen und Überlebenden macht sich schnell eine ungute Stimmung Euch gegenüber breit. Nathalie scheint zu glauben, dass Ihr das Feuer ausgelöst habt.

14:00

Ihr besucht zunächst den Bahnhof und bringt vom Bahnwärter die Adress das Gärtners Sam Mariga in Erfahrung. Dieser verrät Euch, wo Ihr Johnston Kenyatta finden könnt, mit dem Ihr ein langes, aber wenig aufschlussreiches Gespräch führt, in dem es mehr um Kolonialpolitik als um übernatürliche Mächte geht. Dennoch verspricht Kenyatta Euch Kontakt zu einem "Freund" zu vermitteln, der Euch weiterhelfen kann.

15:00

Ihr erhaltet Besuch von einem äußert erregten Col. Endicott der Euch um Hilfe bittet. Er sieht sich vom Star schon seit langem bewusst in schlechtes Licht gestellt, nachdem es in seinem Camp in den letzten drei Jahren einige tödliche Safariunfälle gab.

Nach dem Brand sieht er sich jetzt auch noch dafür beschuldigt. Er bittet Euch, Ihm beim reinwaschen seines Namens zu helfen

16:00

Ihr habt euch vorerst ins Hotel zurückgezogen und beratschlagt, was ihr als nächstes tun wollt. Da beim Star gerade wenig aussicht auf Erfolg besteht (Das Feuer scheint aber mittlerweile gelöscht und der Schaden verkraftbar zu sein), entschließt ihr Euch dem Tee-Laden, dessen Besitzer (Singh) Euch an Ahja Singh aus Jacksons Notizen erinnert und in dessen Nähe der seltsame Inder verschwand, den Tom beim Feuer beobachtet hat, einen nächtlichen Besuch abzustatten.

 

 

 

Zur Übersicht