Dez. 1925
Montag
14

Die Insel des Grauen Drachen

Gegen 15 Uhr erreichen wir Grey Dragon Island. Es ist eine Vulkaninsel mit einem bestimmt 600 Meter hohen Kegel, einem bewaldeten Höhenzug und mehr oder weniger flachen Stein- und Sandstränden. Beim Vorbeifahren sehen wir mit dem Fernglas einen Hochstand und eine Stelle an der Rauch aufsteigt. 

Wir fahren einige Insel weiter und beratschlagen unser Vorgehen. Wir wollen nachts mit dem Beiboot anlanden. Der Kapitän wird das Schiff bei kleineren vorgelagerten Archipelen verstecken. Wir machen ein Signal aus und sagen ihm, dass er wir in der nächsten Nacht wieder da sein sollen. Falls wir das nicht sind, soll er in der nächsten Nacht wieder da sein.

18:30 Wir stehen auf und bereiten uns vor.

19 Uhr Wir steigen ins Beiboot und rudern im Schutze der Nacht zur Insel. Wir kommen am vom Vulkankegel entferntesten Teil der Insel an. Wir ziehen das Boot an Land. Tom sieht eine komische humanoide Gestalt im Wasser.

Wir schleichen uns in den Wald. Nach einer Weile entdecken wir eine Lichtquelle und schleichen vorsichtig darauf zu. Wir finden 12 Hütten aus Palmblättern. Das Dorf sieht bewohnt aus, wir finden aber keine Wachen. Ein Weg führt vom Dorf aus nach Süden zum Strand und einer führt durch den Wald nach oben. Der Weg nach oben scheint häufig mit schweren Objekten benutzt worden zu sein.

Tom und David versuchen vorzuschleichen und finden den Hochstand. Ein humanoides Wesen sieht sie, klettert vom Turm und flieht in Richtung Strand. David verfolgt es und bringt es, nach dem er den Abhang ungewollt schnell herabgerollt ist, zur Strecke. Das Wesen stellt sich als eine Art Fischmensch heraus. Kiemenansätze, Glubschaugen und wulstige Lippen, aber ansonsten ein normaler, blasser Mensch mit baumwoll Hemd und Jeans. Außerdem trägt er eine Muschenhalskette bei sich, auf der eine seltsame aufgedunsene Kreatur zusehen ist. David kehrt zur Gruppe zurück.
Vom Turm aus ist Licht oben am Vulkankegel zu erkennen. Tom und Henry sehen vom Turm 12 weitere dieser Wassermenschen aus dem Wasser und in Richtung der Gruppe kommen. Die Gruppe folgt dem Pfad in Richtung des Vulkans und kommt am Kraterrand an.

Zur Übersicht